„Gefühle werden nicht dement“

Berühren, umarmen, küssen – all das weckt Gefühle. In der Corona-Pandemie wird menschlicher Kontakt allerdings zum Risikofaktor. Doch schwer an Demenz erkrankte Menschen verstehen die Abstandsregeln nicht. IDEA-Redakteurin Romy Schneider über den Alltag in einem Demenzheim in Corona-Zeiten ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.