Die Macht der Vergebung

In der DDR war Karin Bulland (65) überzeugte Kommunistin – bis die Kommunisten sie in die Psychiatrie steckten und sogar folterten. Nach der Friedlichen Revolution wurde sie Christin. Seitdem ist „Versöhnung“ ihr Lebensmotto. Ein Porträt von idea-Redakteur Klaus Rösler ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.