Religionsfreiheit: Neue Datenbank soll belastbare Fakten liefern

Internationales Institut für Religionsfreiheit stellte „Violent Incidents Database“ vor

Berlin (IDEA) – Eine neue Datenbank des Internationalen Instituts für Religionsfreiheit (IIRF) soll künftig belastbare und leicht zugängliche Fakten zur weltweiten Religionsfreiheit liefern. Der Präsident des IIRF, Thomas Schirrmacher (Bonn), stellte ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des IDEA Pressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, können Sie den IDEA Pressedienst ab 29,- EUR hier bestellen.