Nicaragua: Regime geht brutal gegen Christen vor

Regierungsanhänger greifen Kirchen und Geistliche an

Managua (IDEA) – In Nicaragua geht die Regierung brutal gegen Christen vor. Das berichten christliche Menschenrechtsorganisationen. Nach Angaben des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ hat es seit 2018 fast 200 Angriffe auf Vertreter und Einrichtungen ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des IDEA Pressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.