Assistierter Suizid droht zu „Normalfall des Sterbens“ zu werden

Gnadauer Präses Kern äußert sich im Vorfeld der Beratungen im Bundestag

Kassel/Essen/Freiburg (IDEA) – Vor einem wachsenden Druck auf Schwerstkranke und -pflegebedürftige, sich das Leben zu nehmen, hat der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Pfarrer Steffen Kern (Walddorfhäslach bei Reutlingen), ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des IDEA Pressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.