NRW-Kirchenleiter: Großzügig afghanische Flüchtlinge aufnehmen

Appell an Politik: Der Westen soll seine Zusagen einlösen

Düsseldorf/Bielefeld/Detmold (IDEA) – Deutschland soll großzügige humanitäre Aufnahmeprogramme für Flüchtlinge aus Afghanistan ermöglichen und den Familiennachzug erleichtern. Das fordern die leitenden Geistlichen der drei nordrhein-westfälischen ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des IDEA Pressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.