Kontroverse um ein freikirchliches Buch

Mitherausgeber vom Bund FeG gehen auf Distanz

Witten (IDEA) – Um das im Juli erschienene Buch freikirchlicher Autoren „glauben | lieben | hoffen“ ist eine Kontroverse entbrannt. Es wurde vom Gemeindejugendwerk (GJW) des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG/Wustermark bei Berlin) ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des IDEA Pressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.