EKD: Seenotrettung wird nicht durch Antifa-Flagge entwertet

Bedford-Strohm: Deutschland kann mehr helfen, ohne überfordert zu werden

Hannover (IDEA) – Das Engagement der EKD bei der Seenotrettung wird nicht dadurch entwertet, dass es unter der Flagge der Antifa stattfindet. Diese Ansicht vertrat der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), am 8. Mai ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.