„Wir leisten humanitäre Nothilfe“

Christen berichten über die katastrophale Lage im Frankfurter Rotlichtmilieu

Frankfurt am Main (IDEA) – Die Situation der Prostituierten im Rhein-Main-Gebiet hat sich durch die Corona-Krise verschlimmert. Seit der Schließung aller hessischen Bordelle und Laufhäuser im März 2020 arbeiten die Frauen illegal. Dadurch sind sie ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.