Versündigungsängste verhindern offenen Umgang mit Homosexualität

Grabe: Viele fromme Christen glauben, ihre Vorbehalte nicht aufgeben zu dürfen

Kronberg (IDEA) – Vielen Christen fällt ein offener Umgang mit Homosexualität schwer. Dabei geht es im Kern nicht um eine sexualethische Diskussion, sondern um tiefsitzende Vorbehalte, die ihre Wurzel in Versündigungsängsten haben. Diese Ansicht ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.