„Lieber Gott, bitte mach, dass Corona bald vorbei ist“

7,5 Millionen Kinder unter 10 Jahren erleben in der Corona-Krise einen völlig veränderten Alltag und Eltern eine Politik, für die dieser Teil der Bürgerschaft anscheinend kaum Bedeutung hat. Ein Kommentar von idea-Redakteurin Julia Bernhard

Vor kurzem berichtete eine Erzieherin aus Bremen in der Tageszeitung „taz“, dass einmal pro Woche ein Pastor in ihre Kita komme. „Da gibt es die Möglichkeit, eine Bitte oder ein Gebet auszusprechen. Viele sagen: ,Bitte mach, dass Corona bald vorbei ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.