„Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“

Es reicht nicht, den Menschen eine Schüssel Reis zu geben, man muss ihnen auch von Jesus Christus erzählen. Davon ist der Leiter des Hilfswerks „Hilfe für Brüder International“, Ulrich Weinhold (Stuttgart), überzeugt. Mit ihm sprach idea-Reporter Karsten Huhn. ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.