Wie geht „richtig Weihnachten“?

Weihnachten gilt als Familienfest. Doch wie feiern eigentlich Alleinstehende? Dazu ein Kommentar von Astrid Eichler

Es ist wieder so weit: Stress und/oder Vorfreude. Weihnachten ist ganz selbstverständlich das „Fest der Familie“. Doch wie ist es, wenn es ohne Familie stattfindet? Mit Mitte 30: Wieder geht ein Jahr zu Ende, in dem viele Hochzeiten gefeiert ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.