Gerichtshof: Schweiz darf afghanischen Christen nicht abschieben

Begründung: Den Glauben verheimlichen zu müssen, ist seelisch unerträglich

Straßburg (idea) – Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (Straßburg) hat die geplante Abschiebung eines afghanischen Christen verhindert. Der ehemalige Muslim war vor fünf Jahren in die Schweiz geflohen und hatte dort Asyl beantragt. Nach ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.