Das Wort Gottes darf nicht lieblos gepredigt werden

350 Besucher kamen zum „Christustag Lippe“ in Detmold

Detmold (idea) – In pietistischen Gemeinden besteht die Gefahr, dass das Wort Gottes zu lieblos gepredigt wird. Diese Ansicht vertrat der künftige Generalsekretär (früher Bundespfarrer) des Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ (EC), Klaus ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.