Unbekannte verüben Anschlag auf 1000plus-Beratungsstelle

Verein geht von Kosten im fünfstelligen Bereich aus

Berlin/Heidelberg (idea) – In Berlin haben Unbekannte einen Anschlag auf die Beratungsstelle der Lebensschutz-Initiative „1000plus“ verübt. Linksextreme Feministinnen bekannten sich in einer Online-Erklärung zu dem Angriff. Die Täter brachen ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.