Indien: Bundesstaat verschärft sein Anti-Konversionsgesetz

Menschenrechtler: Es bestärkt die antichristlichen Gefühle vieler Extremisten

Neu-Delhi (idea) – In Indien hat ein Bundesstaat sein Anti-Konversionsgesetz verschärft. Wer im nordindischen Himachal Pradesch künftig für schuldig befunden wird, Andersgläubige mit Druck bekehrt zu haben, muss künftig mit einer Gefängnisstrafe ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.