„Bei Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle“

Zwei Förderschullehrer – Vater Christian Reinhardt (62/Hannover) und sein Sohn David (35/Bremen) – haben auf einem Tandem alle Bundesländer bereist. Bei ihrer Tour sammelten sie Spenden für die christliche Drogenarbeit „Neues Land“ in Hannover. Ein Porträt von idea-Redakteur Klaus Rösler ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.