„Mission ohne Grenzen“: Mitarbeiter in Albanien in Sorge

Christliches Hilfswerk weitet Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland aus

Marburg/Tirana (idea) – Das in Albanien tätige christliche Hilfswerk „Mission ohne Grenzen“ (Marburg) ist besorgt über die gewalttätigen Unruhen im Land. Seit Februar protestieren Anhänger der Opposition teilweise gewalttätig gegen die Regierung ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.