Kirchengründung in der Ukraine entzweit Moskau und Konstantinopel

In der Ukraine wurde eine neue, von Russland unabhängige orthodoxe Kirche gegründet. Für Präsident Poroschenko ist dies „der Tag der endgültigen Erlangung der Unabhängigkeit von Russland“. Aus russischer Sicht dagegen verstößt die Gründung ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.