Von Afrika bis Asien – Wie Pfarrer im Ausland Gemeindearbeit leisten

Sie sind die „Paradiesvögel“ unter den Geistlichen: die 88 Auslandspfarrer, die von der EKD entsandt sind, um den rund 1,5 Millionen evangelischen Deutschen im Ausland in einer evangelischen Auslandsgemeinde eine religiöse Heimat zu bieten. 78 von ihnen trafen sich im Juli zur Auslandspfarrkonferenz im württembergischen Bad Boll. idea-Redakteur Andri Peter hat vier von ihnen getroffen. ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.