Erfurt: Geplanter Katholikentag 2024 sorgt für Kontroversen

Stiftung protestiert mit Kunstaktion und offenem Brief gegen eine Förderung

Erfurt (idea) – Ein möglicher Finanzierungszuschuss für den Katholikentag 2024 durch die Stadt Erfurt steht in der Kritik. Vertreter der religionskritischen Giordano-Bruno-Stiftung protestierten am 15. und 16. Mai mit einer Kunstaktion gegen eine ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.