„Ärzte für das Leben“ beunruhigt über Berliner Urteil zur Sterbehilfe

Mediziner ließ Patientin auf ihre Bitte hin sterben – Das Gericht sprach ihn frei

Berlin (idea) – Besorgt über ein Urteil des Berliner Landgerichts zur Sterbehilfe hat sich der Verein „Ärzte für das Leben“ geäußert. Das Gericht hatte in der Verhandlung am 8. März einen Arzt freigesprochen, der seine Patientin beim Suizid ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.