Gegen einen „Schulterschluss mit der katholischen Kirche“

Bibelbund kritisiert Mitwirkung eines Katholiken am Willow-Creek-Leitungskongress

Berlin (idea) – Schwere Vorwürfe gegenüber der Willow-Creek-Bewegung hat der Vorsitzende des Bibelbundes und theologische Dozent, Michael Kotsch (Detmold), geübt. Auf dem Willow-Creek-Leitungskongress in Dortmund sei zielgerichtet „für einen Schulterschluss ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.