Der Morgen, an dem Donald Trump von Gottes Gnade sprach

Wird er rüpelhaft auftreten oder lammfromm? Mit Spannung wurde die Rede von US-Präsident Donald Trump beim 66. Gebetsfrühstück erwartet. Einmal mehr überraschte er seine Fans und seine Kritiker. Aus Washington berichtet idea-Reporter Karsten Huhn.

Es bleibt dabei: An Donald Trump scheiden sich die Geister. Zwar standen die 3.000 Teilnehmer im Ballsaal des Washingtoner Hilton-Hotels sowohl bei Trumps Begrüßung als auch bei seiner Verabschiedung und klatschten ausdauernd Beifall. Dies ist ein Zeichen ...

Dieser Artikel steht nur Abonnenten des ideaPressedienstes zur Verfügung. Um diesen lesen zu können, müssen Sie sich vorher angemeldet haben. Falls Sie noch kein Kunde sind, finden Sie hier weitere Informationen.